Rechtsfragen Düngeverordnung Spritzen
Spritze

Fortbildung Pflanzenschutzsachkunde

Seit dem 26.11.2015 wird unter anderem für den Erwerb und die Ausbringung von Pflanzenschutzmitteln für den professionellen Einsatz ein Sachkundenachweis benötigt, für den auch die regelmäßige Fortbildung vorgeschrieben ist. Der Bayerische Bauernverband, das Kuratorium Bayerischer Maschinen- und Betriebshilfsringe, der Verband für landwirtschaftliche Fachbildung in Bayern und der Verband landwirtschaftlicher Meister und Ausbilder bieten diese Pflanzenschutzsachkunde-Fortbildungen gemeinsam an.
Im MR-Büro unter Tel. 08669/86550 können Sie sich zu einer Fortbildung in Ihrer Region anmelden und die nächsten Schulungstermine erfragen.

Franf&andere

Düngeverordnung

Seit 1.1.2018 gilt: Alle Betriebe mit
  • mehr als 15 ha LN oder
  • mehr als 2 ha Sonderkulturen oder
  • mehr als 750 kg N tierischer Düngung oder
  • Betriebe, die Wirtschaftsdünger aufnehmen

müssen eine Düngebedarfsermittlung für jede einzelne Kultur erstellen. Diese muss vor der ersten organischen Düngergabe schriftlich vorliegen. Detaillierte Informationen zur neuen Düngeverordnung und die EDV-Programme zur Düngebedarfsermittlung gibt's auf der Internetseite der LfL unter http://www.lfl.bayern.de/iab/duengung/index.php.





Für eventuelle Fragen stehen wir gerne zur Verügung!
Maschinen- und Betriebshilfsring Traunstein e.V.
Mögstetten 15, 83365 Nußdorf, Telefon: +49 (0)8669 8655-0, mr.traunstein@maschinenringe.de
Vertretungsberechtigter Vorstand: Franz Gruber, Stellvertreter: Johann Posch, Geschäftsführer: Raphael Röckenwagner
Registergericht: Amtsgericht Traunstein, Registernummer: VR 145

Maschinenring Traunstein GmbH
Mögstetten 15, 83365 Nußdorf, Telefon: +49 (0)8669 8655-20, mr.traunstein@maschinenringe.de
Geschäftsführer: Raphael Röckenwagner, Registergericht: Amtsgericht Traunstein, Registernummer: HRB 15188