Maschinenring Bayern Traunstein Chiemgau

 

Dokumentationspflicht

Seit 1. Mai 2020 muss für jeden Schlag jede Düngungsmaßnahme (Gülle, Mist und Mineraldünger) mit Angabe der ausgebrachten Nährstoffe (Stickstoff, Phosphat) aufgezeichnet werden. Und das innerhalb von 2 Tagen! Bei Weidehaltung sind die Weidetage, Art und Anzahl der darauf weidenden Tiere zu dokumentieren. Auf Grünland sowie mehrjährigem Feldfutterbau gilt die Beschränkung auf maximal 80kg N/ha aus flüssigen Wirtschaftsdüngern vom 01.09.2020 bis zur Sperrfrist.

Befreit von den Dokumentationspflichten (DBE, Nährstoffbilanz und Aufzeichnungspflicht)

sind sog. „grüne Betriebe" (= Betriebe mit mehr als 80% der Flächen im grünen Gebiet) bis 30 ha LF und weniger als 110 kg N/ha Nährstoffausscheidung und ohne Wirtschaftsdüngeraufnahme.


Betriebe mit weniger als 80% grüner Flächen sind nur unterhalb von 15 ha LF (+ weniger als 750 kg N Nährstoffausscheidung und keine Wirtschaftsdüngeraufnahme) von den Dokumentationspflichten (DBE, Bilanz, Aufzeichnungspflicht) befreit.





Für eventuelle Fragen stehen wir gerne zur Verügung!
Maschinen- und Betriebshilfsring Traunstein e.V.
Mögstetten 15, 83365 Nußdorf, Telefon: +49 (0)8669 8655-0, mr.traunstein@maschinenringe.de
Vertretungsberechtigter Vorstand: Franz Gruber, Stellvertreter: Johann Posch, Geschäftsführer: Raphael Röckenwagner
Registergericht: Amtsgericht Traunstein, Registernummer: VR 145

Maschinenring Traunstein GmbH
Mögstetten 15, 83365 Nußdorf, Telefon: +49 (0)8669 8655-20, mr.traunstein@maschinenringe.de
Geschäftsführer: Raphael Röckenwagner, Registergericht: Amtsgericht Traunstein, Registernummer: HRB 15188